Hier finden Sie unsere Newsartikel in der Übersicht: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Hier finden Sie unsere Newsartikel in der Übersicht

Hauptbereich

Autor: Grundschule Flacht
Artikel vom 20.12.2019

Weihnachtsgottesdienst der Grundschule Flacht

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Flacht traf sich am 17. Dezember am späten Nachmittag in der Flachter Kirche zum alljährlichen Weihnachtsgottes-dienst. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Rockel sangen die Erstklässler das Eröffnungslied: „Tragt in die Welt nun ein Licht“. Frau Martin-Knerr erklärte, dass unterschiedliche christliche Bräuche in verschiedenen Ländern oder Erdteilen alle ein Ereignis feiern, nämlich den Geburtstag von Jesus. Die Drittklässler zeigten nun das Mini-Musical: Unser kleiner Stern- eine weihnachtliche Reise durch Europa.
In diesem Musical führt ein kleiner Stern auf eine weihnachtliche Reise rund um Europa. Der wandernde Stern entdeckte viel Interessantes über die Weihnachtsbräuche in den verschiedenen Ländern. Die Reise des Sterns wurde von Szene zu Szene mit dem Sternreiselied, das alle Schüler zwischen den Beiträgen miteinander im Chor sangen, musikalisch gestaltet. Kolleginnen begleiteten dieses Lied mit Flöten, Schülerinnen und Schüler spielten Xylophon, Triangel und Trommel. Die erste Station führte nach Deutschland. Die Bräuche in Deutschland sind die Weihnachtsmärkte, der Adventskranz und der geschmückte Tannenbaum. Das Lied: „Singen wir im Schein der Kerzen“ leitete zum nächsten Land über.
Der Stern setzte seinen Weg nach Italien fort. Dort bekommen die Kinder die Geschenke von der Hexe Befana. Das Lied „Venite adoriamo“ mit den drei verkleideten Hexen rundete den Beitrag ab.
In Schweden hat das Licht eine besondere Bedeutung, da im Norden Europas in dieser Zeit die Nächte so lang sind. Am 13. Dezember ist in Schweden der Tag der Lichterkönigin. Sie trägt ein weißes Kleid und serviert der Familie das Frühstück. Die Reise führte weiter nach Spanien. Zwei Drittklässlerinnen in spanischen Kleidern und ein verkleideter Hahn erklärten die Weihnachtsbräuche in Spanien. Das Lied „Feliz Navidad“ beendete den spanischen Beitrag. Das letzte Land auf der Reise des kleinen Sterns war Österreich. Hirten erzählten vom Ursprung des bekannten Weihnachtsliedes „Stille Nacht“. Alle sangen zusammen nun dieses bekannte Lied. Viertklässler verlasen nun Fürbitten und der Chor sang das Lied: „The little light of mine“. Nach dem Segen von Pfarrer Rockel sang der Chor nochmal das Lieblingslied der Kinder „Feliz Navidad“. Anschließend bewirteten die Eltern auf dem weihnachtlich beleuchteten alten Schulhof mit Punsch und Gebäck. Ein herzliches Danke an alle, die diesen feierlichen Weihnachtsgottesdienst mitgestaltet haben, besonders an Frau Martin-Knerr und an Frau Müller.